Slide_Image1 Slide_Image2

Laterne im Landhausstil
Laterne im Landhausstil
Garderobe 4-Farben
Garderobe 4-Farben
Schirmständer
Schirmständer Antik-Look


Linie

"Mein künstlerisches Konzept stützt sich auf diese drei Säulen:"




I. "Meine Kunst ist (be)greifbar"

Mein Bestreben ist es, das Interesse an Kunst zu wecken und die Wertschätzung für die Arbeiten eines Künstlers zu fördern.

Interessenten möchte ich die Möglichkeit bieten, sich ein "Stück" Kunst nach Hause holen zu können.

Dieses "Kunst-Stück" muss (be)greifbar sein und sich in den Alltag integrieren lassen bzw. (anders als bei einem Gemälde oder einer Skulptur) nutzbar sein.

Dieses Merkmal ist für mich grundlegend und unverzichtbar.

Mit dieser Eigenschaft und der jeweiligen "neuen" Farbgebung bekommt das "Kunstwerk" ein anderes, ausdrucksstarkes und zeitgemäßes Aussehen, das sowohl "jung" als auch "alt" erreichen und inspirieren soll.

III. "Die Wertschätzung für die Arbeiten eines Künstlers fördern":
Jeder Arbeiter, jeder Angestellte möchte aufgrund seines Arbeitseinsatzes entlohnt werden. Die allermeisten fordern gar Mindestlöhne und Lohnerhöhungen.

Aber wie sieht es mit der Entlohnung eines Künstlers aus? Wo bleibt da das allgemeine Verständnis für seinen Mindestlohn?

Ein Kunstwerk muss seinen Preis haben.

Denn es benötigt sehr viel Kraft, Ausdauer und Zeit von der Idee, zur Umsetzung, bis hin zur Fertigstellung eines Kunstwerkes. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um ein Bild (sei es gemalt oder ein Foto), eine Skulptur oder ähnliches handelt.

Wichtig ist nur eines und dies beherrscht nur ein Künstler:

Ihm gelingt es anhand seines Werkes seine Gefühle zum Ausdruck zu bringen und gleichzeitig beim Betrachter welche zu erzeugen.

Er schafft es, neue Eindrücke bzw. Sichtweisen zu vermitteln bzw. auf Missständen aufmerksam zu machen, ohne den Bezug zum Ursprünglichen zu verlieren.

Dies alles gilt es ausreichend wertzuschätzen und zwar mit der Akzeptanz des Preises für sein "Schaffen".


Portrait
II. "Objekte sind m e i n e Leinwand"
Um ein Bild malen zu können, benötigt ein Maler drei Dinge:

Ein Motiv, eine Leinwand und Farbe.

Meine Motiv-Auswahl beginnt mit dem "Finden" des geeigneten Objektes.

Um dieses dann als Leinwand nutzen zu können, muss ich es dementsprechend bearbeiten und herrichten.

Mit der abschließenden Farbgebung vollende ich mein Kunstwerk; so wie der Maler das Seinige.

Was dürfen Sie nun von meinen Arbeiten erwarten?

Bei der Auswahl der einzelnen Werkstücke (Möbel und anderen Gegenständen) achte ich besonders darauf, dass sie von sich aus ein gewisses Flair (Ausstrahlung) mit sich bringen.

Im nächsten Schritt erfolgt der schöpferische Prozess.

Die ersten Eindrücke, die bereits bei der ersten Sichtung (Kauf) entstanden sind, werden dabei mit einbezogen, sodass am Ende ein Gesamtbild entsteht.

Dieses wird im abschließenden Schritt auf das jeweilige Objekt übertragen.

Es erfolgt eine lückenlose, (von innen und außen; unten und oben) farbliche Gestaltung.

Lückenlos deshalb, damit ein fließender Gesamteindruck beim Betrachten entsteht und sich das Auge des Betrachters nicht etwa an einer fehlenden Farbgebung "stößt".

Am Ende entsteht ein unverwechselbares, plastisch anmutendes Objekt.

Linie
Kerzenhalter im Antik-Look
Kerzenhalter im Antik-Look
Wollkorb 2-Farben
Wollkorb 2-Farben
Flaschenregal 4-Farben
Flaschenregal 4-Farben
Garderobenhaken im Landhausstil
Garderobenhaken